Übersicht über die aktuell lieferbaren Bücher

Die Bücher aus dem DOC’S COMMUNICATIONS Verlag setzen den ersten Programmschwerpunkt, Philosophie erzählen – erzählend philosophieren, aktuell in einer sehr überschaubaren Anzahl von Büchern um. Dieser Anfangsbestand wird mit dem Hinzutreten neuer Autoren und mit neuen Werken des ersten Autors organisch wachsen – Sie dürfen gespannt sein! Drei Bücher, die einen inneren Zusammenhang haben und einen dialektischen Dreischritt darstellen, bilden das Startsortiment (wir präsentieren sie in umgekehrter Reihenfolge zur Chronologie ihres Erscheinens).

INKASSIOPEIA

Der Mammon von Sankt Nimmerlein

Autor: Oskar Cöster

Roman über das Ding an sich und wie man es dreht – und warum. Eine Kriminal-Groteske aus der Bankenwelt, fesselnd wie ein Thriller und entlarvend wie eine Satire, ein Drama, das am Leitfaden Geld & Gier & Sex & Crime & Schuld & Sühne in menschliche Abgründe leuchtet, eine Kathedrale des Finanzkapitals mit Röntgenblick scannt, eine Kleinstadt-Kulisse zum Welttheater erhebt und in scharfzüngigen Dialogen eine erzählte Philosophie des Geldes entfaltet. Präzise wie ein Uhrwerk, spannend wie ein Va-Banque-Spiel um Alles oder Nichts, tragisch wie ein Börsenkurs-Feuerwerk mit finalem Crash. Die Story eines „Großen Inkasso“, kunstvoll verwoben mit dem Mythos der schönen Kassiopeia, die ein Gott in ein Unglückssternbild verwandelt. Ein Roman wie ein eiskalter Geldregen. Aktuelle Neuerscheinung am 30. Oktober 2019.

Buchcover Inkassiopeia von Oskar Cöster

AD’AGE – DER HIMMEL AUF ERDEN

Eine Theodizee der Werbung

Autor: Oskar Cöster

Vielgelobter Essay über die Arbeitsprinzipien einer für viele noch immer geheimnisvollen Welt von Glamour und Spektakel. Während Kritiker dieser Branche meist Vance Packard (Die geheimen Verführer) folgen und die Werbung verteufeln, während andererseits eine rein wirtschaftswissenschaftliche Darstellung die Werbung positivistisch als Instrument des Marketing-Mix darstellt, wählt Cöster einen kultur- und gesellschaftsphilosophischen Zugang und gelangt zu tiefgründigen und verblüffenden Einsichten. Nach seiner Analyse ist die Werbung säkularisierte Religion und ihr Produkt, die Marke, ein weltlicher Gott, der den Himmel auf die Erde verlegt und die himmlisch idealisierte kapitalistische Welt – nach dem Niedergang des Sozialismus – als die „beste aller möglichen Welten“ tagtäglich neu erschafft. Essayistik at ist best.

HEGEL UND MARX

Struktur und Modalität ihrer Begriffe politisch-sozialer Vernunft

Autor: Oskar Cöster

Hochgeschätzte wissenschaftliche Studie, in der zwei überragende und historisch über-aus wirkungsmächtige Denker des deutschen Sprachraums im Hinblick auf das für beide zentrale Problem eines vernünftig strukturierten Gemeinwesens kenntnisreich, klar und überzeugend miteinander verglichen, in ihren tiefgreifenden Gemeinsamkeiten und noch fundamentaleren Gegensätzen analysiert und sowohl im Kontext philosophischer Vorläufer als auch politisch-gesellschaftlicher Entwicklungen eingeordnet und diskutiert werden. Schlüsselkategorie ist der Vernunftbegriff beider Denker, der durch eine je spezifische Bestimmung des richtigen Verhältnisses von besonderem und allgemeinem Interesse und ein ebenso unterschiedliches Konzept der Verwirklichung dieser Vernunftstruktur gekennzeichnet ist. Eine grundlegende Arbeit von bleibender Aktualität.

Buchcover Hegel und Marx von Oskar Cöster
Ihr kurzer Brief zur langen Zufriedenheit
Haben Sie – als Leser, Pressevertreter, Buchhändler oder Autor – Fragen, Wünsche, Anregungen, Kritik oder Lob im Zusammenhang mit dieser Website, mit einzelnen Inhalten, mit bestimmten Büchern, mit der Zahlungsmethode, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Seien Sie willkommen!
Läufergruppe Docs Communication
Als Autor*In auf der Suche nach einem Verlag?

Dann sind Sie unverbindlich eingeladen, mit uns in Kontakt zu treten.