Entdecken Sie unseren Verlag

Der DOC’S COMMUNICATIONS Verlag präsentiert sich seinen Leserinnen und Lesern als ein unverwechselbarer, etwas anderer Verlag, von dem das Besondere zu erwarten ist.

Erfahren Sie unter Verlagsphilosophie, was wir mit unserem Marken-Claim meinen, in dem wir unsere verlegerische Mission formulieren: „To make readers healthy and wealthy and wise“.
Erfahren Sie unter Verlagsprogramm, wie wir unsere Mission konkret umsetzen wollen, indem wir die spannende Einheit von Philosophie und Leben im Medium der Literatur gleich auf doppelte Weise demonstrieren: innerhalb der Reihe Philosophie erzählen – erzählend philosophieren.
Erfahren Sie unter Verlagsgeschichte, aus welchen Wurzeln der DOC’S COMMUNICATIONS Verlag, der hiermit einen Neustart als Publikumsverlag vornimmt, nach seiner ersten Phase als Wirtschaftsverlag hervorgeht.

Das Lesen von Büchern macht, wenn der Literaturkritiker Denis Scheck recht hat, „schön, schlank und sexy“. Ähnlich macht das Verlegen von Büchern, wenn wir mit unserem Marken-Claim recht haben, im Fall von DOC’S die Leserinnen und Leser „gesund, reich und weise“ – was ja auch nicht unsexy ist. So wenig aber die Behauptung des Kritikers ein Blanko-Scheck für jegliches  Geschriebene sein dürfte, so wenig ist die Behauptung von DOC’S  ein Freibrief für jegliches Verlegen. Beide meinen vielmehr das Besondere, Anspruchsvolle, Ausgewählte und Ausgezeichnete, das selten unter die Augen kommt und dann ein Gewinn fürs Leben ist.

Der Verlagsname DOC’S COMMUNICATIONS bringt das auf den Punkt. Aber nicht dass die Leserinnen und Leser unbedingt geistige Verrenkungen machen müssten bei der Lektüre; sondern wir als Verlag versprechen, bei der Konzeption des Verlagsprogramms und der Auswahl von Autoren und Titeln für unser Lesepublikum unseren fachkundigen Grips zusammenzunehmen. Die Wortbildung DOC’S ist also Ausdruck der Expertise des Verlags. Sie ist darüber hinaus ein Ideal- und Glücksfall authentischer Markenbildung, denn sie setzt sich aus den Initialen des Inhabers von Marke und Verlag  zusammen. Der Namensbestandteil COMMUNICATIONS soll ausdrücken, dass es uns nicht nur ums Senden, sondern auch ums Empfangen geht, nicht nur ums Publizieren, sondern auch ums Kommunizieren: mit Lesern, Kritikern, Buchhändlern, Autoren…

So haben wir die berechtigte Hoffnung, dass es stimmt, wenn wir sagen: Mit Büchern von DOC’S bleiben Sie gesund: befähigt mit einer gesunden Skepsis gegenüber dem allzu Gewohnten; Sie werden reich: an außerordentlichen Geschichten, die ausgezeichnete Autoren mit Ihnen teilen; und weise: mit einem immer wieder neuen, geschärften Blick auf die Welt und das Leben.

Da DOC’S COMMUNICATIONS sich als Verlag für eine Neuausrichtung – von einem eher wirtschafts- zu einem allgemein publikumsorientierten Verlag – entschieden hat, ist das neue Verlagsprogramm kurz zu skizzieren:

Überzeugt, dass unser Leben im alltäglichen Normalfall oft zu gedankenlos, oberflächlich und uninspiriert verläuft und die faszinierenden Gegenbeispiele sowohl aufregend gelebter Abenteuer des Denkens als auch tief durchdachter Abenteuer des Lebens zu wenig bekannt sind, startet DOC’S  mit einem Schwerpunkt auf der so spannenden wie spannungsvollen Einheit von Leben und Philosophie im Medium der Literatur. Daher nennen wir die erste themenbezogene Buchreihe Philosophie erzählen – erzählend philosophieren.

Der erste Halbsatz – Philosophie erzählen – öffnet einen Raum für Biographien und biographische Romane über die großen Denker in Geschichte und Gegenwart, denen wir entscheidende Einsichten und Impulse verdanken für das Verständnis der Welt als eines Ganzen, für die Rolle des Menschen darin, für eine überzeugende Sinngebung des Lebens, für Modelle eines besseren Zusammenlebens auf diesem Planeten und für die brennenden Fragen der Gegenwart und Zukunft – oft spektakuläre, revolutionäre Ideen origineller, genialer, unbestechlicher Köpfe, die von den Mächtigen ihrer Zeit umworben, hofiert, missbraucht, verfolgt oder heiliggesprochen wurden und die ihre Visionen oft genug einem gefährlichen, bedrohten, turbulenten, von Schicksalsschlägen und auch Liebestragödien durchgeschüttelten Leben abgerungen haben.  Der zweite Halbsatz – erzählend philosophieren – öffnet einen Raum für Romane verschiedenster Genres, Sujets und Stile, die aber darin vergleichbar sind, dass sie kühne Form mit relevantem Inhalt, unverwechselbare Tonalität mit einem in die Tiefe dringenden, denkerischen Blick verbinden, der ungewohnt, unverwandt, schonungslos sein kann, visionär, unverbraucht und radikal im Wortsinn: zu den Wurzeln vordringend.

Um diesen thematischen Markenkern von DOC’S COMMUNICATIONS Verlag können sich zukünftig weitere Themenfelder und Reihen gruppieren.

DOC’S COMMUNICATIONS Verlag, gegründet 1990, war ursprünglich die Keimzelle einer sich dann dreigliedrig entwickelnden Unternehmensstruktur, die eine Werbeagentur, eine Finanzagentur und eben den Verlag umfasste. Gegenüber den beiden anderen Units trat der Verlag dann stark zurück. Sein verlegerisches Prinzip war aber schon damals – wie jetzt erneut – der Ausgang von richtungweisenden und maßstabsetzenden Werken des Verlegers selbst, zu denen sich die Werke anderer Autoren hinzugesellen konnten. Die Anzahl der produzierten Titel blieb jedoch, bedingt durch die stärkere Gewichtung vor allem der Werbeagentur, begrenzt. Dies soll und wird sich nun grundlegend ändern.  

Einen detaillierten Rückblick in die Unternehmensgeschichte bietet die ursprüngliche Website.

Ihr kurzer Brief zur langen Zufriedenheit

Haben Sie – als Leser, Pressevertreter, Buchhändler oder Autor – Fragen, Wünsche, Anregungen, Kritik oder Lob im Zusammenhang mit dieser Website, mit einzelnen Inhalten, mit bestimmten Büchern, mit der Zahlungsmethode, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Seien Sie willkommen!